Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2015 angezeigt.

ein Mohneis auf Reisbasis und fiese miese kleine Kühlkörper

Wenn ich mir ein Buch mit Eisrezepten anschaffe, dann ist das beste was es bei mir auslösen kann Inspiration. Ich präsentiere euch hier ja meine eigenen Eisrezepte und nicht irgendwelche, die ihr in dieser Form in irgendeinem Buch wieder findet. Manches der Bücher nehme ich öfter zur Hand als andere. Und der letzte Newcomer im Bücherregal, Veganista, ist derzeit immer noch ein kleiner Dauerbrenner, den ich gerne zur Hand nehme.
Mein liebstes Eis aus diesem Buch ist wohl das Mohneis. Mohneis ist eine absolut göttliche Erfindung. Egal auf welcher Basis, egal mit welcher weiteren Komponente. Solange Mohn dabei ist, bin ich höchst zufrieden. Und wer noch nie ein Mohneis geschleckt, gelöffelt oder sonst wie gegessen hat, dem sei dies an dieser Stelle auf das allermeiste empfohlen.

Tatsächlich war das Mohneis aus dem Buch aber zeitgleich auch das was mich am meisten geärgert hat. Grundsätzlich bin ich kein Fan von bretthartem Eis in der Gefriere und dieses Mohneis hat sich als besonders har…

Rhabarber-Cremeeis mit weißer Schokolade

Bevor die Rhabarbersaison nun endgültig zu Ende geht, möchte ich euch noch ein zweites Rhabarbereis-Rezept an die Hand geben. Ganz grundsätzlich ist es wirklich eine sehr gute Idee mit Rhabarber ein Eis herzustellen. Durch die kräftige Säure werden diese Eissorten, sollte man sich nicht komplett in den Zutatenmengen vergreifen, niemals zu süß werden, was bei manchen anderen Hauptkomponenten in den Eissorten gerne mal passieren kann.
Dieses Eis hier wird mit der weißen Schokoladen noch ganz besonders sämig und cremig.

Und wer sich nun hier wundert was hier der Reisdrink zu suchen hat... nun, sollte ich jemals mit meiner derzeitigen Eissortenversuchsreihe fertig sein, dann gibt es auch dafür eine Erklärung.
Aber diese Zutat sorgt nun dafür, dass dieses Rezept auch für diejenigen machbar ist, die nicht so sehr auf Milch stehen. Und die, denen "Reismilch" zu subspekt ist, dürfen gerne zur herkömmlichen Kuhmilch greifen. Da habe ich bei dieser Rezeptur überhaupt gar keine Bedenken.

I…

05/2015 frostige Desserts bei den Bloggerkollegen

Eisrezepte gab es im Mai wirklich viele von den Bloggerkollegen. Einerseits gab es da noch die Blogparade zum Thema "Death by Chocolate" bei Zorra und zum Anderen hat auch Barbara ihre Gastbeitragsreihe zum Thema Eisleckereien gestartet. Und auch außerhalb dieser Events standen die Eismaschinen alles andere als still.

Nun gut, auf gehts. Es ist wie immer für jeden etwas dabei. Als ran an die Schüsseln, Kochlöffel, Töpfe und Co. Auf zu neuen Eishorizonten. ;)

Achja und für die Münchner hätte ich hier noch einen feinen Link, einen Eisfahrplan. Das ist doch mal etwas. Vergesst den üblichen Liniennetzplan. Ab diesen Sommer wird nach dem Eisfahrplan direkt die nächste Eisdiele angesteuert.


01. Mai 2015:Vanilleeis
Diesen Monat startet mit einem Klassiker. Filine hat sich an ein Rezept von Lea Linster gewagt und ein ganz bezauberndes Vanilleeis produziert.

03. Mai 2015:Schokoladeneis mit Schokoswirl
Anlässlich der Blogparade zum Thema "Death by Chocolate", zu dem ich auch ei…

Buchrezension: Veganista (C. Havmöller und S. Paller, freya Verlag)

Die letzte Buchvorstellung ist schon ein Weilchen her. Insofern will ich diese entstandene Lücke nun ganz schnell mit einem neuen schicken Buch mit und um Eisrezepte schließen.
Vor einigen Wochen ist mir das Buch "Veganista - Pionierinnen der neuen Eiszeit" aus dem österreichischem Verlag freya aufgefallen. Ich bin ein kleiner Liebhaber der österreichischen Küche und vor allem der sensationellen Mehlspeisen. Man denke nur an Topfenknödel, Palatschinken, Kaiserschmarrn und die ganzen anderen Leckereien. Nun gibt es also auch ein Eis-Buch aus diesem schönen Bergenland.


Wie der Titel schon verrät handelt es sich hier um ein Buch mit veganen Rezepturen. Das ist kein Grund es sich im Buchladen als überzeugter "Omnivor" nicht anzuschauen. Und allen Veganern da draußen ist das Buch eh schon von vorne herein empfohlen. Für mich hat es wieder den Bonus, dass keine rohen Eier vorkommen bzw. verwendet werden sollen. Und wem dieses ganze "Pflanzengedöns" in Richtung S…

Rhabarber-Holunderblütensorbet

Nach wie vor bin ich Wochenends immer wieder dabei Hamburg immer mehr zu entdecken und zu erkunden. Es wird sicherlich Jahre dauern, bis ich die Stadt wirklich gut kenne. Aber nach wie vor fühle ich mich hier pudelwohl.
Für die Eismacherei bleibt da nicht mehr viel Zeit über, aber ich bin drauf und dran die Aktivitäten hier wieder etwas zu steigern.
Heute gibt es also erstmal wieder ein feines Sorbetrezept und morgen möchte ich euch ein neues Buch mit Eisrezepten vorstellen. Eines der ausprobierten Rezepte, bzw. eher das Eis daraus, ist auch schon dem Foto von heute zu sehen.

Bei dem Sorbet heute habe ich mir bei dem Holunderblütengelee mit einem gekauften Produkt, besser gesagt meiner liebsten Gelee- und Konfitürenmarke bedient. Das ist absolut legitim. Man muss nicht tausendmal das Rad neu erfinden und man muss auch nicht alles und jedes Produkt selbst herstellen.
Während dem die Eisrohmasse ihre Runden in der Eismaschine drehte, habe ich mich im großen weiten Internetnetz mal umges…